Sonstiges

Betrunkene Knoblauch-Ingwer-Pulled-Pork-Sandwiches

Betrunkene Knoblauch-Ingwer-Pulled-Pork-Sandwiches


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Infundiere dein Pulled Pork mit alkoholischem Ingwerbier, um ihm einen wärmenden, leicht süßlichen Geschmack zu verleihen

Verwenden Sie Ihren Slow-Cooker und braten Sie Ihr Schweinefleisch mit den leckersten Zutaten wie Ingwerbier und Barbecue-Sauce für ein einfaches, geschmacksintensives Pulled-Pork-Sandwich.

Dieses Rezept ist mit freundlicher Genehmigung von Crabbies.

Zutaten

  • 2 1/2 Pfund Schweinshaxe/Schulterbraten
  • 1 Esslöffel Knoblauchpulver
  • 1 Teelöffel grobes Meersalz
  • 1 1/2 Esslöffel Sojasauce
  • 1/2 Tasse Barbecuesauce
  • 3/4 Tassen alkoholisches Ginger Beer, wie Crabbie’s
  • 4 Burgerbrötchen
  • Krautsalat, zum Garnieren
  • Karottenchips zum Garnieren
  • Kimchi, zum Garnieren

Rezeptzusammenfassung

  • 1/3 Tasse rote Thai-Currypaste
  • 1/4 Tasse asiatische Fischsauce
  • 6 EL fein geriebener Palmzucker oder dunkelbrauner Zucker
  • Ein 4-Pfund-Schweineschulterbraten ohne Knochen mit Fettkappe
  • Koscheres Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tassen gehackte Korianderstängel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 große Schalotten, halbiert
  • 2 Kaffernlimettenblätter
  • 1 thailändisches Vogelchili
  • 1 Stängel frisches Zitronengras, nur innere hellgrüne und weiße Teile, in 3 Stücke geschnitten
  • Ein 1/2-Zoll-Stück frischer Ingwer, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 24 Kardamomsamen
  • 1 1/2 Teelöffel gemahlener Kurkuma
  • Eine 15-Unzen-Dose ungesüßte Kokosmilch, gekühlt
  • 1/3 Tasse Hühnerbrühe oder natriumarme Brühe
  • je 1/2 Tasse fein gehackter Koriander, Thai-Basilikum und Minzblätter
  • Mayonnaise, zum Bestreichen
  • 8 Brioche-Brötchen, geteilt und geröstet
  • Dünn geschnittene Gurke und rote Zwiebel, Koriander, Thai-Basilikum und Limettenspalten zum Servieren

Backofen auf 325 Grad vorheizen. In einer kleinen Pfanne die Currypaste mit der Fischsauce und 1/4 Tasse Palmzucker bei mäßiger Hitze unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und eine glatte Paste entsteht. Etwas abkühlen lassen.

Das Schweinefleisch mit Salz würzen und rundherum mit der Currypaste einreiben. Den Braten in eine große emaillierte gusseiserne Kasserolle stellen. Abdecken und braten, gelegentlich mit dem Pfannensaft beträufeln, bis das Fleisch sehr zart ist, ca. 3 1/2 Stunden. Aufdecken und rösten, bis sich eine goldbraune Kruste bildet, etwa 15 Minuten.

Das Schweinefleisch in eine große Schüssel geben und 15 Minuten ruhen lassen. Mit 2 Gabeln das Fleisch zerkleinern. Das Fett vom Pfannensaft abschöpfen, dann die Säfte in das zerkleinerte Schweinefleisch rühren. Mit Folie abdecken und warm halten.

Machen Sie eine große doppelte Schicht Folie. Korianderstängel, Knoblauch, Schalotten, Limettenblätter, Chili, Zitronengras, Ingwer, Kardamom und Kurkuma in Folie einwickeln und die Seiten verschließen. Legen Sie die Paketnahtseite nach oben direkt auf einen Brenner oder in eine gusseiserne Pfanne. Bei mäßiger Hitze kochen, bis sie aromatisch ist und zu rauchen beginnt, etwa 5 Minuten. Mit einer Zange das Paket auf ein Gestell legen und etwas abkühlen lassen. Die Korianderstängel sollten zart sein und die Zutaten auf der Unterseite sollten leicht verkohlt sein.

Kratzen Sie den Inhalt der Packung in eine Küchenmaschine. Die restlichen 2 EL Palmzucker dazugeben und zu einer glatten Paste verarbeiten.

Öffnen Sie die Dose Kokosmilch und löffeln Sie die dicke Sahne auf der Oberfläche in einen großen Topf. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen und die Korianderpaste einrühren. Kokosmilch und Hühnerbrühe einrühren und zum Köcheln bringen. Pulled Pork unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Kochen, bis die Sauce leicht eingedickt ist, etwa 10 Minuten. Gehackte Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Warm halten.

Die Brötchen mit Mayonnaise bestreichen und mit Pulled Pork, Gurke, roter Zwiebel, Koriander und Basilikumblättern belegen. Mit Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1/3 Tasse rote Thai-Currypaste
  • 1/4 Tasse asiatische Fischsauce
  • 6 EL fein geriebener Palmzucker oder dunkelbrauner Zucker
  • Ein 4-Pfund-Schweineschulterbraten ohne Knochen mit Fettkappe
  • Koscheres Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tassen gehackte Korianderstängel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 große Schalotten, halbiert
  • 2 Kaffernlimettenblätter
  • 1 thailändisches Vogelchili
  • 1 Stängel frisches Zitronengras, nur innere hellgrüne und weiße Teile, in 3 Stücke geschnitten
  • Ein 1/2-Zoll-Stück frischer Ingwer, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 24 Kardamomsamen
  • 1 1/2 Teelöffel gemahlener Kurkuma
  • Eine 15-Unzen-Dose ungesüßte Kokosmilch, gekühlt
  • 1/3 Tasse Hühnerbrühe oder natriumarme Brühe
  • je 1/2 Tasse fein gehackter Koriander, Thai-Basilikum und Minzblätter
  • Mayonnaise, zum Bestreichen
  • 8 Brioche-Brötchen, geteilt und geröstet
  • Dünn geschnittene Gurke und rote Zwiebel, Koriander, Thai-Basilikum und Limettenspalten zum Servieren

Backofen auf 325 Grad vorheizen. In einer kleinen Pfanne die Currypaste mit der Fischsauce und 1/4 Tasse Palmzucker bei mäßiger Hitze unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und eine glatte Paste entsteht. Etwas abkühlen lassen.

Das Schweinefleisch mit Salz würzen und rundum mit der Currypaste einreiben. Den Braten in eine große emaillierte gusseiserne Kasserolle stellen. Abdecken und braten, gelegentlich mit dem Pfannensaft beträufeln, bis das Fleisch sehr zart ist, ca. 3 1/2 Stunden. Aufdecken und rösten, bis sich eine goldbraune Kruste bildet, etwa 15 Minuten.

Das Schweinefleisch in eine große Schüssel geben und 15 Minuten ruhen lassen. Mit 2 Gabeln das Fleisch zerkleinern. Das Fett vom Pfannensaft abschöpfen, dann die Säfte in das zerkleinerte Schweinefleisch rühren. Mit Folie abdecken und warm halten.

Machen Sie eine große doppelte Schicht Folie. Korianderstängel, Knoblauch, Schalotten, Limettenblätter, Chili, Zitronengras, Ingwer, Kardamom und Kurkuma in Folie einwickeln und die Seiten versiegeln. Legen Sie die Paketnahtseite nach oben direkt auf einen Brenner oder in eine gusseiserne Pfanne. Bei mäßiger Hitze kochen, bis sie aromatisch ist und zu rauchen beginnt, etwa 5 Minuten. Mit einer Zange das Paket auf ein Gestell legen und etwas abkühlen lassen. Die Korianderstängel sollten zart sein und die Zutaten auf dem Boden sollten leicht verkohlt sein.

Kratzen Sie den Inhalt der Packung in eine Küchenmaschine. Die restlichen 2 EL Palmzucker dazugeben und zu einer glatten Paste verarbeiten.

Öffnen Sie die Dose Kokosmilch und löffeln Sie die dicke Sahne auf der Oberfläche in einen großen Topf. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen und die Korianderpaste einrühren. Kokosmilch und Hühnerbrühe einrühren und zum Köcheln bringen. Pulled Pork unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Kochen, bis die Sauce leicht eingedickt ist, etwa 10 Minuten. Gehackte Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Warm halten.

Die Brötchen mit Mayonnaise bestreichen und mit Pulled Pork, Gurke, roter Zwiebel, Koriander und Basilikumblättern belegen. Mit Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1/3 Tasse rote Thai-Currypaste
  • 1/4 Tasse asiatische Fischsauce
  • 6 EL fein geriebener Palmzucker oder dunkelbrauner Zucker
  • Ein 4-Pfund-Schweineschulterbraten ohne Knochen mit Fettkappe
  • Koscheres Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tassen gehackte Korianderstängel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 große Schalotten, halbiert
  • 2 Kaffernlimettenblätter
  • 1 thailändisches Vogelchili
  • 1 Stängel frisches Zitronengras, nur innere hellgrüne und weiße Teile, in 3 Stücke geschnitten
  • Ein 1/2-Zoll-Stück frischer Ingwer, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 24 Kardamomsamen
  • 1 1/2 Teelöffel gemahlener Kurkuma
  • Eine 15-Unzen-Dose ungesüßte Kokosmilch, gekühlt
  • 1/3 Tasse Hühnerbrühe oder natriumarme Brühe
  • je 1/2 Tasse fein gehackter Koriander, Thai-Basilikum und Minzblätter
  • Mayonnaise, zum Bestreichen
  • 8 Brioche-Brötchen, geteilt und geröstet
  • Dünn geschnittene Gurke und rote Zwiebel, Koriander, Thai-Basilikum und Limettenspalten zum Servieren

Backofen auf 325 Grad vorheizen. In einer kleinen Pfanne die Currypaste mit der Fischsauce und 1/4 Tasse Palmzucker bei mäßiger Hitze unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und eine glatte Paste entsteht. Etwas abkühlen lassen.

Das Schweinefleisch mit Salz würzen und rundherum mit der Currypaste einreiben. Den Braten in eine große emaillierte gusseiserne Kasserolle stellen. Abdecken und braten, gelegentlich mit dem Pfannensaft beträufeln, bis das Fleisch sehr zart ist, ca. 3 1/2 Stunden. Aufdecken und rösten, bis sich eine goldbraune Kruste bildet, etwa 15 Minuten.

Das Schweinefleisch in eine große Schüssel geben und 15 Minuten ruhen lassen. Mit 2 Gabeln das Fleisch zerkleinern. Das Fett vom Pfannensaft abschöpfen, dann die Säfte in das zerkleinerte Schweinefleisch rühren. Mit Folie abdecken und warm halten.

Machen Sie eine große doppelte Schicht Folie. Korianderstängel, Knoblauch, Schalotten, Limettenblätter, Chili, Zitronengras, Ingwer, Kardamom und Kurkuma in Folie einwickeln und die Seiten versiegeln. Legen Sie die Paketnahtseite nach oben direkt auf einen Brenner oder in eine gusseiserne Pfanne. Bei mäßiger Hitze kochen, bis sie aromatisch ist und zu rauchen beginnt, etwa 5 Minuten. Mit einer Zange das Paket auf ein Gestell legen und etwas abkühlen lassen. Die Korianderstängel sollten zart sein und die Zutaten auf dem Boden sollten leicht verkohlt sein.

Kratzen Sie den Inhalt der Packung in eine Küchenmaschine. Die restlichen 2 EL Palmzucker dazugeben und zu einer glatten Paste verarbeiten.

Öffnen Sie die Dose Kokosmilch und löffeln Sie die dicke Sahne auf der Oberfläche in einen großen Topf. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen und die Korianderpaste einrühren. Kokosmilch und Hühnerbrühe einrühren und zum Köcheln bringen. Pulled Pork unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Kochen, bis die Sauce leicht eingedickt ist, etwa 10 Minuten. Gehackte Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Warm halten.

Die Brötchen mit Mayonnaise bestreichen und mit Pulled Pork, Gurke, roter Zwiebel, Koriander und Basilikumblättern belegen. Mit Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1/3 Tasse rote Thai-Currypaste
  • 1/4 Tasse asiatische Fischsauce
  • 6 EL fein geriebener Palmzucker oder dunkelbrauner Zucker
  • Ein 4-Pfund-Schweineschulterbraten ohne Knochen mit Fettkappe
  • Koscheres Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tassen gehackte Korianderstängel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 große Schalotten, halbiert
  • 2 Kaffernlimettenblätter
  • 1 thailändisches Vogelchili
  • 1 Stängel frisches Zitronengras, nur innere hellgrüne und weiße Teile, in 3 Stücke geschnitten
  • Ein 1/2-Zoll-Stück frischer Ingwer, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 24 Kardamomsamen
  • 1 1/2 Teelöffel gemahlener Kurkuma
  • Eine 15-Unzen-Dose ungesüßte Kokosmilch, gekühlt
  • 1/3 Tasse Hühnerbrühe oder natriumarme Brühe
  • je 1/2 Tasse fein gehackter Koriander, Thai-Basilikum und Minzblätter
  • Mayonnaise, zum Bestreichen
  • 8 Brioche-Brötchen, geteilt und geröstet
  • Dünn geschnittene Gurke und rote Zwiebel, Koriander, Thai-Basilikum und Limettenspalten zum Servieren

Backofen auf 325 Grad vorheizen. In einer kleinen Pfanne die Currypaste mit der Fischsauce und 1/4 Tasse Palmzucker bei mäßiger Hitze unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und eine glatte Paste entsteht. Etwas abkühlen lassen.

Das Schweinefleisch mit Salz würzen und rundum mit der Currypaste einreiben. Den Braten in eine große emaillierte gusseiserne Kasserolle stellen. Abdecken und braten, gelegentlich mit dem Pfannensaft beträufeln, bis das Fleisch sehr zart ist, ca. 3 1/2 Stunden. Aufdecken und rösten, bis sich eine goldbraune Kruste bildet, etwa 15 Minuten.

Das Schweinefleisch in eine große Schüssel geben und 15 Minuten ruhen lassen. Mit 2 Gabeln das Fleisch zerkleinern. Das Fett vom Pfannensaft abschöpfen, dann die Säfte in das zerkleinerte Schweinefleisch rühren. Mit Folie abdecken und warm halten.

Machen Sie eine große doppelte Schicht Folie. Korianderstängel, Knoblauch, Schalotten, Limettenblätter, Chili, Zitronengras, Ingwer, Kardamom und Kurkuma in Folie einwickeln und die Seiten versiegeln. Legen Sie die Paketnahtseite nach oben direkt auf einen Brenner oder in eine gusseiserne Pfanne. Bei mäßiger Hitze kochen, bis sie aromatisch ist und zu rauchen beginnt, etwa 5 Minuten. Mit einer Zange das Paket auf ein Gestell legen und etwas abkühlen lassen. Die Korianderstängel sollten zart sein und die Zutaten auf der Unterseite sollten leicht verkohlt sein.

Kratzen Sie den Inhalt der Packung in eine Küchenmaschine. Die restlichen 2 EL Palmzucker dazugeben und zu einer glatten Paste verarbeiten.

Öffnen Sie die Dose Kokosmilch und löffeln Sie die dicke Sahne auf der Oberfläche in einen großen Topf. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen und die Korianderpaste einrühren. Kokosmilch und Hühnerbrühe einrühren und zum Köcheln bringen. Pulled Pork unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Kochen, bis die Sauce leicht eingedickt ist, etwa 10 Minuten. Gehackte Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Warm halten.

Die Brötchen mit Mayonnaise bestreichen und mit Pulled Pork, Gurke, roter Zwiebel, Koriander und Basilikumblättern belegen. Mit Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1/3 Tasse rote Thai-Currypaste
  • 1/4 Tasse asiatische Fischsauce
  • 6 EL fein geriebener Palmzucker oder dunkelbrauner Zucker
  • Ein 4-Pfund-Schweineschulterbraten ohne Knochen mit Fettkappe
  • Koscheres Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tassen gehackte Korianderstängel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 große Schalotten, halbiert
  • 2 Kaffernlimettenblätter
  • 1 thailändisches Vogelchili
  • 1 Stängel frisches Zitronengras, nur innere hellgrüne und weiße Teile, in 3 Stücke geschnitten
  • Ein 1/2-Zoll-Stück frischer Ingwer, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 24 Kardamomsamen
  • 1 1/2 Teelöffel gemahlener Kurkuma
  • Eine 15-Unzen-Dose ungesüßte Kokosmilch, gekühlt
  • 1/3 Tasse Hühnerbrühe oder natriumarme Brühe
  • je 1/2 Tasse fein gehackter Koriander, Thai-Basilikum und Minzblätter
  • Mayonnaise, zum Bestreichen
  • 8 Brioche-Brötchen, geteilt und geröstet
  • Dünn geschnittene Gurke und rote Zwiebel, Koriander, Thai-Basilikum und Limettenspalten zum Servieren

Backofen auf 325 Grad vorheizen. In einer kleinen Pfanne die Currypaste mit der Fischsauce und 1/4 Tasse Palmzucker bei mäßiger Hitze unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und eine glatte Paste entsteht. Etwas abkühlen lassen.

Das Schweinefleisch mit Salz würzen und rundherum mit der Currypaste einreiben. Den Braten in eine große emaillierte gusseiserne Kasserolle stellen. Abdecken und braten, gelegentlich mit dem Pfannensaft beträufeln, bis das Fleisch sehr zart ist, ca. 3 1/2 Stunden. Aufdecken und rösten, bis sich eine goldbraune Kruste bildet, etwa 15 Minuten.

Das Schweinefleisch in eine große Schüssel geben und 15 Minuten ruhen lassen. Mit 2 Gabeln das Fleisch zerkleinern. Das Fett vom Pfannensaft abschöpfen, dann die Säfte in das zerkleinerte Schweinefleisch rühren. Mit Folie abdecken und warm halten.

Machen Sie eine große doppelte Schicht Folie. Korianderstängel, Knoblauch, Schalotten, Limettenblätter, Chili, Zitronengras, Ingwer, Kardamom und Kurkuma in Folie einwickeln und die Seiten versiegeln. Legen Sie die Paketnahtseite nach oben direkt auf einen Brenner oder in eine gusseiserne Pfanne. Bei mäßiger Hitze etwa 5 Minuten kochen, bis sie aromatisch ist und zu rauchen beginnt. Mit einer Zange das Paket auf ein Gestell legen und etwas abkühlen lassen. Die Korianderstängel sollten zart sein und die Zutaten auf der Unterseite sollten leicht verkohlt sein.

Kratzen Sie den Inhalt der Packung in eine Küchenmaschine. Die restlichen 2 EL Palmzucker dazugeben und zu einer glatten Paste verarbeiten.

Öffnen Sie die Dose Kokosmilch und löffeln Sie die dicke Sahne auf der Oberfläche in einen großen Topf. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen und die Korianderpaste einrühren. Kokosmilch und Hühnerbrühe einrühren und zum Köcheln bringen. Pulled Pork einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Kochen, bis die Sauce leicht eingedickt ist, etwa 10 Minuten. Gehackte Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Warm halten.

Die Brötchen mit Mayonnaise bestreichen und mit Pulled Pork, Gurke, roter Zwiebel, Koriander und Basilikumblättern belegen. Mit Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1/3 Tasse rote Thai-Currypaste
  • 1/4 Tasse asiatische Fischsauce
  • 6 EL fein geriebener Palmzucker oder dunkelbrauner Zucker
  • Ein 4-Pfund-Schweineschulterbraten ohne Knochen mit Fettkappe
  • Koscheres Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tassen gehackte Korianderstängel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 große Schalotten, halbiert
  • 2 Kaffernlimettenblätter
  • 1 thailändisches Vogelchili
  • 1 Stängel frisches Zitronengras, nur innere hellgrüne und weiße Teile, in 3 Stücke geschnitten
  • Ein 1/2-Zoll-Stück frischer Ingwer, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 24 Kardamomsamen
  • 1 1/2 Teelöffel gemahlener Kurkuma
  • Eine 15-Unzen-Dose ungesüßte Kokosmilch, gekühlt
  • 1/3 Tasse Hühnerbrühe oder natriumarme Brühe
  • je 1/2 Tasse fein gehackter Koriander, Thai-Basilikum und Minzblätter
  • Mayonnaise, zum Bestreichen
  • 8 Brioche-Brötchen, geteilt und geröstet
  • Dünn geschnittene Gurke und rote Zwiebel, Koriander, Thai-Basilikum und Limettenspalten zum Servieren

Backofen auf 325 Grad vorheizen. In einer kleinen Pfanne die Currypaste mit der Fischsauce und 1/4 Tasse Palmzucker bei mäßiger Hitze unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und eine glatte Paste entsteht. Etwas abkühlen lassen.

Das Schweinefleisch mit Salz würzen und rundherum mit der Currypaste einreiben. Den Braten in eine große emaillierte gusseiserne Kasserolle stellen. Abdecken und braten, gelegentlich mit dem Pfannensaft beträufeln, bis das Fleisch sehr zart ist, ca. 3 1/2 Stunden. Aufdecken und rösten, bis sich eine goldbraune Kruste bildet, etwa 15 Minuten.

Das Schweinefleisch in eine große Schüssel geben und 15 Minuten ruhen lassen. Mit 2 Gabeln das Fleisch zerkleinern. Das Fett vom Pfannensaft abschöpfen, dann die Säfte in das zerkleinerte Schweinefleisch rühren. Mit Folie abdecken und warm halten.

Machen Sie eine große doppelte Schicht Folie. Korianderstängel, Knoblauch, Schalotten, Limettenblätter, Chili, Zitronengras, Ingwer, Kardamom und Kurkuma in Folie einwickeln und die Seiten verschließen. Legen Sie die Paketnahtseite nach oben direkt auf einen Brenner oder in eine gusseiserne Pfanne. Bei mäßiger Hitze kochen, bis sie aromatisch ist und zu rauchen beginnt, etwa 5 Minuten. Mit einer Zange das Paket auf ein Gestell legen und etwas abkühlen lassen. Die Korianderstängel sollten zart sein und die Zutaten auf dem Boden sollten leicht verkohlt sein.

Kratzen Sie den Inhalt der Packung in eine Küchenmaschine. Die restlichen 2 EL Palmzucker dazugeben und zu einer glatten Paste verarbeiten.

Öffnen Sie die Dose Kokosmilch und löffeln Sie die dicke Sahne auf der Oberfläche in einen großen Topf. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen und die Korianderpaste einrühren. Kokosmilch und Hühnerbrühe einrühren und zum Köcheln bringen. Pulled Pork unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Kochen, bis die Sauce leicht eingedickt ist, etwa 10 Minuten. Gehackte Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Warm halten.

Die Brötchen mit Mayonnaise bestreichen und mit Pulled Pork, Gurke, roter Zwiebel, Koriander und Basilikumblättern belegen. Mit Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1/3 Tasse rote Thai-Currypaste
  • 1/4 Tasse asiatische Fischsauce
  • 6 EL fein geriebener Palmzucker oder dunkelbrauner Zucker
  • Ein 4-Pfund-Schweineschulterbraten ohne Knochen mit Fettkappe
  • Koscheres Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tassen gehackte Korianderstängel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 große Schalotten, halbiert
  • 2 Kaffernlimettenblätter
  • 1 thailändisches Vogelchili
  • 1 Stängel frisches Zitronengras, nur innere hellgrüne und weiße Teile, in 3 Stücke geschnitten
  • Ein 1/2-Zoll-Stück frischer Ingwer, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 24 Kardamomsamen
  • 1 1/2 Teelöffel gemahlener Kurkuma
  • Eine 15-Unzen-Dose ungesüßte Kokosmilch, gekühlt
  • 1/3 Tasse Hühnerbrühe oder natriumarme Brühe
  • je 1/2 Tasse fein gehackter Koriander, Thai-Basilikum und Minzblätter
  • Mayonnaise, zum Bestreichen
  • 8 Brioche-Brötchen, geteilt und geröstet
  • Dünn geschnittene Gurke und rote Zwiebel, Koriander, Thai-Basilikum und Limettenspalten zum Servieren

Backofen auf 325 Grad vorheizen. In einer kleinen Pfanne die Currypaste mit der Fischsauce und 1/4 Tasse Palmzucker bei mäßiger Hitze unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und eine glatte Paste entsteht. Etwas abkühlen lassen.

Das Schweinefleisch mit Salz würzen und rundherum mit der Currypaste einreiben. Den Braten in eine große emaillierte gusseiserne Kasserolle stellen. Abdecken und braten, gelegentlich mit dem Pfannensaft beträufeln, bis das Fleisch sehr zart ist, ca. 3 1/2 Stunden. Aufdecken und rösten, bis sich eine goldbraune Kruste bildet, etwa 15 Minuten.

Das Schweinefleisch in eine große Schüssel geben und 15 Minuten ruhen lassen. Mit 2 Gabeln das Fleisch zerkleinern. Das Fett vom Pfannensaft abschöpfen, dann die Säfte in das zerkleinerte Schweinefleisch rühren. Mit Folie abdecken und warm halten.

Machen Sie eine große doppelte Schicht Folie. Korianderstängel, Knoblauch, Schalotten, Limettenblätter, Chili, Zitronengras, Ingwer, Kardamom und Kurkuma in Folie einwickeln und die Seiten verschließen. Legen Sie die Paketnahtseite nach oben direkt auf einen Brenner oder in eine gusseiserne Pfanne. Bei mäßiger Hitze kochen, bis sie aromatisch ist und zu rauchen beginnt, etwa 5 Minuten. Mit einer Zange das Paket auf ein Gestell legen und etwas abkühlen lassen. Die Korianderstängel sollten zart sein und die Zutaten auf dem Boden sollten leicht verkohlt sein.

Kratzen Sie den Inhalt der Packung in eine Küchenmaschine. Die restlichen 2 EL Palmzucker dazugeben und zu einer glatten Paste verarbeiten.

Öffnen Sie die Dose Kokosmilch und löffeln Sie die dicke Sahne auf der Oberfläche in einen großen Topf. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen und die Korianderpaste einrühren. Kokosmilch und Hühnerbrühe einrühren und zum Köcheln bringen. Pulled Pork unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Kochen, bis die Sauce leicht eingedickt ist, etwa 10 Minuten. Gehackte Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Warm halten.

Die Brötchen mit Mayonnaise bestreichen und mit Pulled Pork, Gurke, roter Zwiebel, Koriander und Basilikumblättern belegen. Mit Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1/3 Tasse rote Thai-Currypaste
  • 1/4 Tasse asiatische Fischsauce
  • 6 EL fein geriebener Palmzucker oder dunkelbrauner Zucker
  • Ein 4-Pfund-Schweineschulterbraten ohne Knochen mit Fettkappe
  • Koscheres Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tassen gehackte Korianderstängel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 große Schalotten, halbiert
  • 2 Kaffernlimettenblätter
  • 1 thailändisches Vogelchili
  • 1 Stängel frisches Zitronengras, nur innere hellgrüne und weiße Teile, in 3 Stücke geschnitten
  • Ein 1/2-Zoll-Stück frischer Ingwer, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 24 Kardamomsamen
  • 1 1/2 Teelöffel gemahlener Kurkuma
  • Eine 15-Unzen-Dose ungesüßte Kokosmilch, gekühlt
  • 1/3 Tasse Hühnerbrühe oder natriumarme Brühe
  • je 1/2 Tasse fein gehackter Koriander, Thai-Basilikum und Minzblätter
  • Mayonnaise, zum Bestreichen
  • 8 Brioche-Brötchen, geteilt und geröstet
  • Dünn geschnittene Gurke und rote Zwiebel, Koriander, Thai-Basilikum und Limettenspalten zum Servieren

Backofen auf 325 Grad vorheizen. In einer kleinen Pfanne die Currypaste mit der Fischsauce und 1/4 Tasse Palmzucker bei mäßiger Hitze unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und eine glatte Paste entsteht. Etwas abkühlen lassen.

Das Schweinefleisch mit Salz würzen und rundherum mit der Currypaste einreiben. Den Braten in eine große emaillierte gusseiserne Kasserolle stellen. Abdecken und braten, gelegentlich mit dem Pfannensaft beträufeln, bis das Fleisch sehr zart ist, ca. 3 1/2 Stunden. Aufdecken und rösten, bis sich eine goldbraune Kruste bildet, etwa 15 Minuten.

Das Schweinefleisch in eine große Schüssel geben und 15 Minuten ruhen lassen. Mit 2 Gabeln das Fleisch zerkleinern. Das Fett vom Pfannensaft abschöpfen, dann die Säfte in das zerkleinerte Schweinefleisch rühren. Mit Folie abdecken und warm halten.

Machen Sie eine große doppelte Schicht Folie. Korianderstängel, Knoblauch, Schalotten, Limettenblätter, Chili, Zitronengras, Ingwer, Kardamom und Kurkuma in Folie einwickeln und die Seiten verschließen. Legen Sie die Paketnahtseite nach oben direkt auf einen Brenner oder in eine gusseiserne Pfanne. Bei mäßiger Hitze kochen, bis sie aromatisch ist und zu rauchen beginnt, etwa 5 Minuten. Mit einer Zange das Paket auf ein Gestell legen und etwas abkühlen lassen. Die Korianderstängel sollten zart sein und die Zutaten auf dem Boden sollten leicht verkohlt sein.

Kratzen Sie den Inhalt der Packung in eine Küchenmaschine. Die restlichen 2 EL Palmzucker dazugeben und zu einer glatten Paste verarbeiten.

Öffnen Sie die Dose Kokosmilch und löffeln Sie die dicke Sahne auf der Oberfläche in einen großen Topf. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen und die Korianderpaste einrühren. Kokosmilch und Hühnerbrühe einrühren und zum Köcheln bringen. Pulled Pork einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Kochen, bis die Sauce leicht eingedickt ist, etwa 10 Minuten. Gehackte Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Warm halten.

Die Brötchen mit Mayonnaise bestreichen und mit Pulled Pork, Gurke, roter Zwiebel, Koriander und Basilikumblättern belegen. Mit Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1/3 Tasse rote Thai-Currypaste
  • 1/4 Tasse asiatische Fischsauce
  • 6 EL fein geriebener Palmzucker oder dunkelbrauner Zucker
  • Ein 4-Pfund-Schweineschulterbraten ohne Knochen mit Fettkappe
  • Koscheres Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tassen gehackte Korianderstängel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 große Schalotten, halbiert
  • 2 Kaffernlimettenblätter
  • 1 thailändisches Vogelchili
  • 1 Stängel frisches Zitronengras, nur innere hellgrüne und weiße Teile, in 3 Stücke geschnitten
  • Ein 1/2-Zoll-Stück frischer Ingwer, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 24 Kardamomsamen
  • 1 1/2 Teelöffel gemahlener Kurkuma
  • Eine 15-Unzen-Dose ungesüßte Kokosmilch, gekühlt
  • 1/3 Tasse Hühnerbrühe oder natriumarme Brühe
  • je 1/2 Tasse fein gehackter Koriander, Thai-Basilikum und Minzblätter
  • Mayonnaise, zum Bestreichen
  • 8 Brioche-Brötchen, geteilt und geröstet
  • Dünn geschnittene Gurke und rote Zwiebel, Koriander, Thai-Basilikum und Limettenspalten zum Servieren

Backofen auf 325 Grad vorheizen. In einer kleinen Pfanne die Currypaste mit der Fischsauce und 1/4 Tasse Palmzucker bei mäßiger Hitze unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und eine glatte Paste entsteht. Etwas abkühlen lassen.

Das Schweinefleisch mit Salz würzen und rundherum mit der Currypaste einreiben. Den Braten in eine große emaillierte gusseiserne Kasserolle stellen. Abdecken und braten, gelegentlich mit dem Pfannensaft beträufeln, bis das Fleisch sehr zart ist, ca. 3 1/2 Stunden. Aufdecken und rösten, bis sich eine goldbraune Kruste bildet, etwa 15 Minuten.

Das Schweinefleisch in eine große Schüssel geben und 15 Minuten ruhen lassen. Mit 2 Gabeln das Fleisch zerkleinern. Das Fett vom Pfannensaft abschöpfen, dann die Säfte in das zerkleinerte Schweinefleisch rühren. Mit Folie abdecken und warm halten.

Machen Sie eine große doppelte Schicht Folie. Korianderstängel, Knoblauch, Schalotten, Limettenblätter, Chili, Zitronengras, Ingwer, Kardamom und Kurkuma in Folie einwickeln und die Seiten versiegeln. Legen Sie die Paketnahtseite nach oben direkt auf einen Brenner oder in eine gusseiserne Pfanne. Bei mäßiger Hitze etwa 5 Minuten kochen, bis sie aromatisch ist und zu rauchen beginnt. Mit einer Zange das Paket auf ein Gestell legen und etwas abkühlen lassen. Die Korianderstängel sollten zart sein und die Zutaten auf der Unterseite sollten leicht verkohlt sein.

Kratzen Sie den Inhalt der Packung in eine Küchenmaschine. Die restlichen 2 EL Palmzucker dazugeben und zu einer glatten Paste verarbeiten.

Öffnen Sie die Dose Kokosmilch und löffeln Sie die dicke Sahne auf der Oberfläche in einen großen Topf. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen und die Korianderpaste einrühren. Kokosmilch und Hühnerbrühe einrühren und zum Köcheln bringen. Pulled Pork unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Kochen, bis die Sauce leicht eingedickt ist, etwa 10 Minuten. Gehackte Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Warm halten.

Die Brötchen mit Mayonnaise bestreichen und mit Pulled Pork, Gurke, roter Zwiebel, Koriander und Basilikumblättern belegen. Mit Limettenspalten servieren.


Rezeptzusammenfassung

  • 1/3 Tasse rote Thai-Currypaste
  • 1/4 Tasse asiatische Fischsauce
  • 6 EL fein geriebener Palmzucker oder dunkelbrauner Zucker
  • Ein 4-Pfund-Schweineschulterbraten ohne Knochen mit Fettkappe
  • Koscheres Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tassen gehackte Korianderstängel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 große Schalotten, halbiert
  • 2 Kaffernlimettenblätter
  • 1 thailändisches Vogelchili
  • 1 Stängel frisches Zitronengras, nur innere hellgrüne und weiße Teile, in 3 Stücke geschnitten
  • Ein 1/2-Zoll-Stück frischer Ingwer, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 24 Kardamomsamen
  • 1 1/2 Teelöffel gemahlener Kurkuma
  • Eine 15-Unzen-Dose ungesüßte Kokosmilch, gekühlt
  • 1/3 Tasse Hühnerbrühe oder natriumarme Brühe
  • je 1/2 Tasse fein gehackter Koriander, Thai-Basilikum und Minzblätter
  • Mayonnaise, zum Bestreichen
  • 8 Brioche-Brötchen, geteilt und geröstet
  • Dünn geschnittene Gurke und rote Zwiebel, Koriander, Thai-Basilikum und Limettenspalten zum Servieren

Backofen auf 325 Grad vorheizen. In einer kleinen Pfanne die Currypaste mit der Fischsauce und 1/4 Tasse Palmzucker bei mäßiger Hitze unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und eine glatte Paste entsteht. Etwas abkühlen lassen.

Das Schweinefleisch mit Salz würzen und rundum mit der Currypaste einreiben. Den Braten in eine große emaillierte gusseiserne Kasserolle stellen. Abdecken und braten, gelegentlich mit dem Pfannensaft beträufeln, bis das Fleisch sehr zart ist, ca. 3 1/2 Stunden. Aufdecken und rösten, bis sich eine goldbraune Kruste bildet, etwa 15 Minuten.

Das Schweinefleisch in eine große Schüssel geben und 15 Minuten ruhen lassen. Mit 2 Gabeln das Fleisch zerkleinern. Das Fett vom Pfannensaft abschöpfen, dann die Säfte in das zerkleinerte Schweinefleisch rühren. Mit Folie abdecken und warm halten.

Machen Sie eine große doppelte Schicht Folie. Korianderstängel, Knoblauch, Schalotten, Limettenblätter, Chili, Zitronengras, Ingwer, Kardamom und Kurkuma in Folie einwickeln und die Seiten versiegeln. Legen Sie die Paketnahtseite nach oben direkt auf einen Brenner oder in eine gusseiserne Pfanne. Bei mäßiger Hitze kochen, bis sie aromatisch ist und zu rauchen beginnt, etwa 5 Minuten. Mit einer Zange das Paket auf ein Gestell legen und etwas abkühlen lassen. Die Korianderstängel sollten zart sein und die Zutaten auf der Unterseite sollten leicht verkohlt sein.

Kratzen Sie den Inhalt der Packung in eine Küchenmaschine. Die restlichen 2 EL Palmzucker dazugeben und zu einer glatten Paste verarbeiten.

Öffnen Sie die Dose Kokosmilch und löffeln Sie die dicke Sahne auf der Oberfläche in einen großen Topf. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen und die Korianderpaste einrühren. Kokosmilch und Hühnerbrühe einrühren und zum Köcheln bringen. Pulled Pork unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Kochen, bis die Sauce leicht eingedickt ist, etwa 10 Minuten. Gehackte Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Warm halten.

Die Brötchen mit Mayonnaise bestreichen und mit Pulled Pork, Gurke, roter Zwiebel, Koriander und Basilikumblättern belegen. Mit Limettenspalten servieren.



Bemerkungen:

  1. Jeremias

    Es tut mir leid, aber Sie könnten nicht ein bisschen mehr Informationen geben.

  2. Harti

    Sehr schnelle Antwort :)

  3. Mikanris

    Fehler machen. Wir müssen diskutieren.

  4. Mutilar

    Keine Worte, nur Emotionen

  5. F'enton

    Wacker, es scheint mir, dass es der bemerkenswerte Satz ist

  6. Hans

    the phrase Useful



Eine Nachricht schreiben