Sonstiges

Chefgespräch mit Kevin Fonzo

Chefgespräch mit Kevin Fonzo


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Kevin Fonzo, Koch und Inhaber des College Park-based K Restaurant und Weinbadr in Orlando, hat den größten Teil seines Lebens in Florida verbracht, wurde aber in Harlem, New York, geboren. Seine Kindheitserinnerungen sind gefüllt mit Familienessen, Hausmannskost und dem Aufnehmen von Tricks und Tipps von seiner italienischen Großmutter oder Nonna. Als sein Vater sich von der Polizei zurückzog, packten sie die Familie zusammen und taten, wie Fonzo sagte, das, was alle pensionierten Polizisten tun: Sie zogen nach Florida.

Obwohl Sie es nicht wissen würden, wenn Sie Zeit mit ihm verbringen, da seine Energie und Leidenschaft wirklich inspirierend sind, gilt der für den James Beard Award nominierte Koch als der "alte Kerl" auf dem Block. Er war ein Pionier des Farm-to-Table-Ansatzes in Orlando und der erste, der sich stark auf die Beschaffung von super-lokalen Bauern und Viehzüchtern verließ.

"Unser Essen im K soll nicht einschüchtern", sagte Fonzo. "Wir verwenden die besten Zutaten, die wir finden können, wenn möglich aus der Region, behandeln sie mit Respekt und sind stolz darauf." Viele Zutaten in den Gerichten stammen aus dem Garten hinter dem Restaurant, der von Ks Mitarbeitern bepflanzt, gepflegt und geerntet wurde.

„Bevor wir an unseren jetzigen Standort gezogen sind, hatte ich überall Pflanzgefäße und Töpfe im Freien, wo ich Platz für Kräuter und Gemüse fand. Die Stadt kam tatsächlich ein paar Mal vorbei und sagte mir, ich müsse etwas bewegen, damit ich es nicht tun würde den Bürgersteig blockieren."

Der aktuelle Garten geht weit über ein paar Pflanzgefäße und Töpfe hinaus, umfasst etwa 800 Quadratmeter und produziert eine Vielzahl von Kräutern und Gemüse. Sie werden während der beiden Hauptwachstumszeiten Floridas, Frühling und Herbst, rotiert und in so viele Menüpunkte wie möglich integriert.

Fonzos Gärten waren tatsächlich die Inspiration für ein weiteres Projekt, das ihm am Herzen lag. Vor sieben oder acht Jahren unterhielt er sich in K mit einem Mitglied der Orlando Junior Academy. Sie suchten jemanden, der den Betrieb der Cafeteria übernimmt, und Fonzo meldete sich freiwillig für den Job. "Wir machten jeden Morgen die ganze Vorbereitungsarbeit im K, packten dann die etwa 200 Mahlzeiten und brachten sie zum Mittagessen in die Schule", erklärte Fonzo.

„Vor etwa drei Jahren haben wir den essbaren Schulhofgarten ins Leben gerufen, der den Kindern zeigt, wo das Essen herkommt, dass Obst und Gemüse nicht nur aus dem Supermarkt kommen müssen gärtnern, ernten und nach einem Rezept eine köstliche und nahrhafte Mahlzeit zubereiten."

Fonzo ist noch einen Schritt weiter gegangen und leitet jetzt einen wöchentlichen Kurs, der den Lehrplan der Schule in den Kochunterricht integriert und mathematische und naturwissenschaftliche Elemente durch Essen und Kochen in einer Miniküche vermittelt. Fonzo arbeitet mit Kindern in Gruppen, die in vier provisorische Stationen unterteilt sind, führt sie durch den Prozess der jeweiligen Aufgabe und hüpft herum, um die Fortschritte der Kinder zu überwachen.

Fonzos Arbeit an der Schule wurde von Michelle Obama als Teil ihrer Initiative „Chefs Move to Schools“ gewürdigt, was ihm eine Tour durch den Garten des Weißen Hauses einbrachte. Das Projekt erregte die Aufmerksamkeit von Starkoch Emeril Lagasse, der Fonzo und den essbaren Schulhof in seinen Emerils Florida auf dem Kochkanal zeigen. Lagasse, bereits ein Befürworter und Teilnehmer der essbaren Schulhof-Kampagne in New Orleans, war von dem, was er sah, so beeindruckt, dass er einen erheblichen Zuschuss seiner Stiftung zugesagt hat, um die Weiterentwicklung des Garten- und Bildungsprogramms zu unterstützen. Der Spatenstich findet am 22. Oktober auf einem Gelände in der Nähe der Orlando Junior Academy statt, die künftig die neue pädagogische Klassenküche der Schule beherbergen wird.

Fonzo macht sich jedoch alle Ehre, als er schwärmte: "Ich bin so aufgeregt zu sehen, wohin dieses Programm führt und bin so stolz auf all diese Kinder und das, was sie erreicht haben."


Versuchen Sie, die Gerichte zuzubereiten, die die Köche von Atlanta auf dem Big Green Egg grillen

Seit 1974, als Gründer Ed Fisher den Prototyp des Big Green Egg Stores in Atlanta eröffnete, war die Stadt die Achse für die Entwicklung des alten Steingut-Holzkohlegrills im Kamado-Stil.

Heutzutage sind Eier überall – produziert in sieben Größen, von Mini bis 2XL, und in mehr als 50 Ländern erhältlich, mit Hunderten von Zubehörteilen, um die Leidenschaften der eingefleischtesten Big Green Eggheads zu befriedigen.

Aber zusätzlich zu der ständig wachsenden Zahl von Hinterhof-Enthusiasten sind Köche einige der bemerkenswertesten Eierbenutzer geworden, die die Grills in Restaurantküchen verwenden, um allen Arten von Gerichten Rauch und Geschmack zu verleihen.

Tatsächlich sind die Restaurants von Big Green Egg Culinary Partner auf der Website des Unternehmens aufgeführt. Und es ist keine Überraschung, dass die Köche und Restaurants aus Atlanta mit den meisten Verbindungen vertreten sind, von Canoe und il Giallo Osteria & Bar bis hin zu Staplehouse und Wrecking Bar Brewpub.

„Es hat sich, wie vieles hier, durch Mundpropaganda entwickelt“, sagt Jodi Burson, Director of Brand Enhancement bei Big Green Egg.

„Wir scherzen und sagen, dass wir im Marketing viral waren, bevor das so war. Weil die Leute das Essen, das auf einem Ei im Hinterhof ihres Nachbarn kocht, riechen würden, sich über den Zaun beugten und danach fragten, würde diese Person ein Ei kaufen gehen.

„Also passierte das Gleiche in Restaurants mit Köchen wie Kevin Rathbun, die zu Hause Fans des Eggs waren, und dachten dann: ‚Das kann ich auch ins Restaurant einarbeiten das Ei. Aber so viele Restaurants haben ein oder zwei Spezialitätengerichte, dass der Koch das Ei verwendet, wenn er diesen schönen Rauchgeschmack haben möchte.“

Als Early Adopter verwendet Rathbun Eier in seinen beiden Gourmetrestaurants Kevin Rathbun Steak in der Krog Street und KR SteakBar in Peachtree Hills. Und ja, seine japanischen BBQ Wagyu Short Ribs sind immer noch ein Favorit auf der Speisekarte des Rathbun Steak.

„Sie stehen wahrscheinlich seit sechs Jahren auf der Speisekarte und sind immer noch ein Verkaufsschlager“, sagt Rathbun. „Das Big Green Egg haben wir für viele Dinge verwendet. Wir räuchern viel Gemüse und manchmal räuchern wir Butter und Brühe, um sie anstelle von Speck in Gemüsezubereitungen zu verwenden. So bekommen wir Geschmack und Rauch in die Dinge.

„Wir haben das extra große Ei draußen und ich benutze es einfach gerne. Ich beschäftige mich schon so lange mit ihnen und ich mag das Produkt einfach. Wir räuchern die Short Ribs auf dem Big Green Egg für ein paar Stunden und schmoren sie dann, bis sie zart sind. Danach schneiden wir sie in Stücke, spießen sie auf und glasieren sie. Sie sind ein tolles Share-Item für den Tisch.“

Ein weiterer langjähriger Big Green Egg-Anhänger, Todd Mussman, der Koch und Miteigentümer von Muss & Turner's in Smyrna, verwendet ihn zum Grillen und Räuchern mehrerer Menüpunkte. Aber an einem Ort, der als „Deli bei Tag und Bistro bei Nacht“ bekannt ist, sind Sandwiches Dauerbrenner.

„Als wir 2005 eröffneten, war ich schon ein Big Green Egg-Typ“, sagt Mussman. „Ich habe es wirklich geliebt und dachte, ich würde gerne in einem Restaurant mit diesem Ding kochen, weil es wirklich einen großartigen Geschmack erzeugt. Wir verwenden es also seit 13 Jahren. Wir halten eine XL auf der Linie unter der Haube und wir haben eine 2XL vorne.“

Auf der Mittagskarte steht The Funky Chicken, eine gesalzene, mit Big Green Egg gegrillte Hähnchenbrust mit Nueskes Speck, Provolone-Käse und Trüffel-Aioli.

„Es ist irgendwie eine lustige Geschichte, wie eine entstanden ist“, sagt Mussman. „Ich habe es für einen funky Käsewettbewerb erfunden und den Wettbewerb gewonnen. Aber jetzt machen wir es mit Provolone, was irgendwie funky ist, und einer Trüffel-Aioli, die auch funky ist. Es ist ein wirklich einfaches Sandwich und eines unserer beliebtesten. Es ist auch etwas, das mit Ihrem eigenen Big Green Egg ganz einfach auf Ihrer eigenen Veranda nachgebaut werden kann.“

The Burger ist sowohl auf der Mittags- als auch auf der Abendkarte ein Dauerbrenner und bietet ein Big Green Egg-gegrilltes Rindfleisch-Patty aus Gras gefüttert, mit gerösteten Poblano-Paprikaschoten, geschmolzenem weißem Cheddar-Käse, roten Zwiebeln und Koriander-Aioli.

„Wir haben fast seit unserer Eröffnung eine Version des Burgers“, sagt Mussman. „Aber diese Version hat sich bewährt, deshalb heißt sie The Burger. Es ist das einzige, das wir haben, und ich liebe das Geschmacksprofil im Südwesten. Diese Aromen mit dem auf Holzkohle gekochten Rindfleisch sind so gut und jeder scheint es zu lieben.

„Ich glaube wirklich, dass, wenn ich eine Flagge in den Sand stecken und auf einem Hügel sterben würde, es wäre, diesen Burger auf einem Big Green Egg zu kochen. Ich würde es einfach nicht anders machen."

Diese Rezepte für das Big Green Egg der Köche Todd Mussman und Kevin Rathbun aus Atlanta veranschaulichen die Art von Gerichten, die sie für ihre Restaurants mit dem Grill kreieren. Die gute Nachricht für Hobbyköche ist, dass Sie die gleiche Art von rauchigem, würzigem Essen ganz einfach in Ihrem eigenen Garten duplizieren können.


Versuchen Sie, die Gerichte zuzubereiten, die die Köche von Atlanta auf dem Big Green Egg grillen

Seit 1974, als Gründer Ed Fisher den Prototyp des Big Green Egg Stores in Atlanta eröffnete, war die Stadt die Achse für die Entwicklung des alten Steingut-Holzkohlegrills im Kamado-Stil.

Heutzutage sind Eier überall – produziert in sieben Größen, von Mini bis 2XL, und in mehr als 50 Ländern erhältlich, mit Hunderten von Zubehörteilen, um die Leidenschaften der eingefleischtesten Big Green Eggheads zu befriedigen.

Aber zusätzlich zu der ständig wachsenden Zahl von Hinterhof-Enthusiasten sind Köche einige der bemerkenswertesten Eierbenutzer geworden, die die Grills in Restaurantküchen verwenden, um allen Arten von Gerichten Rauch und Geschmack zu verleihen.

Tatsächlich sind die Restaurants von Big Green Egg Culinary Partner auf der Website des Unternehmens aufgeführt. Und es ist keine Überraschung, dass die Köche und Restaurants aus Atlanta mit den meisten Verbindungen vertreten sind, von Canoe und il Giallo Osteria & Bar bis hin zu Staplehouse und Wrecking Bar Brewpub.

„Es hat sich, wie vieles hier, durch Mundpropaganda entwickelt“, sagt Jodi Burson, Director of Brand Enhancement bei Big Green Egg.

„Wir scherzen und sagen, dass wir im Marketing viral waren, bevor das so war. Weil die Leute das Essen, das auf einem Ei im Hinterhof ihres Nachbarn kocht, riechen würden, sich über den Zaun beugten und danach fragten, würde diese Person ein Ei kaufen gehen.

„Also passierte das Gleiche in Restaurants mit Köchen wie Kevin Rathbun, die zu Hause Fans des Eggs waren, und dachten dann: ‚Das kann ich auch ins Restaurant einarbeiten das Ei. Aber so viele Restaurants haben ein oder zwei Spezialitätengerichte, dass der Koch das Ei verwendet, wenn er diesen schönen Rauchgeschmack haben möchte.“

Als Early Adopter verwendet Rathbun Eier in seinen beiden Gourmetrestaurants Kevin Rathbun Steak in der Krog Street und KR SteakBar in Peachtree Hills. Und ja, seine japanischen BBQ Wagyu Short Ribs sind immer noch ein Favorit auf der Speisekarte des Rathbun Steak.

„Sie stehen wahrscheinlich seit sechs Jahren auf der Speisekarte und sind immer noch ein Verkaufsschlager“, sagt Rathbun. „Das Big Green Egg haben wir für viele Dinge verwendet. Wir räuchern viel Gemüse und manchmal räuchern wir Butter und Brühe, um sie anstelle von Speck in Gemüsezubereitungen zu verwenden. So bekommen wir Geschmack und Rauch in die Dinge.

„Wir haben das extra große Ei draußen und ich benutze es einfach gerne. Ich beschäftige mich schon so lange mit ihnen und ich mag das Produkt einfach. Wir räuchern die Short Ribs auf dem Big Green Egg für ein paar Stunden und schmoren sie dann, bis sie zart sind. Danach schneiden wir sie in Stücke, spießen sie auf und glasieren sie. Sie sind ein tolles Share-Item für den Tisch.“

Ein weiterer langjähriger Big Green Egg-Anhänger, Todd Mussman, der Koch und Miteigentümer von Muss & Turner's in Smyrna, verwendet ihn zum Grillen und Räuchern mehrerer Menüpunkte. Aber an einem Ort, der als „Deli bei Tag und Bistro bei Nacht“ bekannt ist, sind Sandwiches Dauerbrenner.

„Als wir 2005 eröffneten, war ich schon ein Big Green Egg-Typ“, sagt Mussman. „Ich habe es wirklich geliebt und dachte, ich würde gerne in einem Restaurant mit diesem Ding kochen, weil es wirklich einen großartigen Geschmack erzeugt. Wir verwenden es also seit 13 Jahren. Wir halten eine XL auf der Linie unter der Haube und wir haben eine 2XL vorne.“

Auf der Mittagskarte steht The Funky Chicken, eine gesalzene, mit Big Green Egg gegrillte Hähnchenbrust mit Nueske-Speck, Provolone-Käse und Trüffel-Aioli.

„Es ist irgendwie eine lustige Geschichte, wie eine entstanden ist“, sagt Mussman. „Ich habe es für einen funky Käsewettbewerb erfunden und den Wettbewerb gewonnen. Aber jetzt machen wir es mit Provolone, was irgendwie funky ist, und einer Trüffel-Aioli, die auch funky ist. Es ist ein wirklich einfaches Sandwich und eines unserer beliebtesten. Es ist auch etwas, das mit Ihrem eigenen Big Green Egg ganz einfach auf Ihrer eigenen Veranda nachgebaut werden kann.“

The Burger ist sowohl auf der Mittags- als auch auf der Abendkarte ein Dauerbrenner und bietet ein Big Green Egg-gegrilltes Rindfleisch-Patty aus Gras gefüttert, mit gerösteten Poblano-Paprikaschoten, geschmolzenem weißem Cheddar-Käse, roten Zwiebeln und Koriander-Aioli.

„Wir haben fast seit unserer Eröffnung eine Version des Burgers“, sagt Mussman. „Aber diese Version hat sich bewährt, deshalb heißt sie The Burger. Es ist das einzige, das wir haben, und ich liebe das Geschmacksprofil im Südwesten. Diese Aromen mit dem auf Holzkohle gekochten Rindfleisch sind so gut und jeder scheint es zu lieben.

„Ich glaube wirklich, dass, wenn ich eine Flagge in den Sand stecken und auf einem Hügel sterben würde, es wäre, diesen Burger auf einem Big Green Egg zu kochen. Ich würde es einfach nicht anders machen."

Diese Rezepte für das Big Green Egg der Köche Todd Mussman und Kevin Rathbun aus Atlanta veranschaulichen die Art von Gerichten, die sie für ihre Restaurants mit dem Grill kreieren. Die gute Nachricht für Hobbyköche ist, dass Sie die gleiche Art von rauchigem, würzigem Essen ganz einfach in Ihrem eigenen Garten duplizieren können.


Versuchen Sie, die Gerichte zuzubereiten, die die Köche von Atlanta auf dem Big Green Egg grillen

Seit 1974, als Gründer Ed Fisher den Prototyp des Big Green Egg Stores in Atlanta eröffnete, war die Stadt die Achse für die Entwicklung des alten Steingut-Holzkohlegrills im Kamado-Stil.

Heutzutage sind Eier überall – produziert in sieben Größen, von Mini bis 2XL, und in mehr als 50 Ländern erhältlich, mit Hunderten von Zubehörteilen, um die Leidenschaften der eingefleischtesten Big Green Eggheads zu befriedigen.

Aber zusätzlich zu der ständig wachsenden Zahl von Hinterhof-Enthusiasten sind Köche einige der bemerkenswertesten Eierbenutzer geworden, die die Grills in Restaurantküchen verwenden, um allen Arten von Gerichten Rauch und Geschmack zu verleihen.

Tatsächlich sind die Restaurants von Big Green Egg Culinary Partner auf der Website des Unternehmens aufgeführt. Und es ist keine Überraschung, dass die Köche und Restaurants aus Atlanta mit den meisten Verbindungen vertreten sind, von Canoe und il Giallo Osteria & Bar bis hin zu Staplehouse und Wrecking Bar Brewpub.

„Es hat sich, wie vieles hier, durch Mundpropaganda entwickelt“, sagt Jodi Burson, Director of Brand Enhancement bei Big Green Egg.

„Wir scherzen und sagen, dass wir im Marketing viral waren, bevor das so war. Weil die Leute das Essen, das auf einem Ei im Hinterhof ihres Nachbarn kocht, riechen würden, sich über den Zaun beugten und danach fragten, würde diese Person ein Ei kaufen gehen.

„Also passierte das Gleiche in Restaurants mit Köchen wie Kevin Rathbun, die zu Hause Fans des Eggs waren, und dachten dann: ‚Das kann ich auch ins Restaurant einarbeiten das Ei. Aber so viele Restaurants haben ein oder zwei Spezialitätengerichte, dass der Koch das Ei verwendet, wenn er diesen schönen Rauchgeschmack haben möchte.“

Als Early Adopter verwendet Rathbun Eier in seinen beiden Gourmetrestaurants Kevin Rathbun Steak in der Krog Street und KR SteakBar in Peachtree Hills. Und ja, seine japanischen BBQ Wagyu Short Ribs sind immer noch ein Favorit auf der Speisekarte des Rathbun Steak.

„Sie stehen wahrscheinlich seit sechs Jahren auf der Speisekarte und sind immer noch ein Verkaufsschlager“, sagt Rathbun. „Das Big Green Egg haben wir für viele Dinge verwendet. Wir räuchern viel Gemüse und manchmal räuchern wir Butter und Brühe, um sie anstelle von Speck in Gemüsezubereitungen zu verwenden. So bekommen wir Geschmack und Rauch in die Dinge.

„Wir haben das extra große Ei draußen und ich benutze es einfach gerne. Ich beschäftige mich schon so lange mit ihnen und ich mag das Produkt einfach. Wir räuchern die Short Ribs auf dem Big Green Egg für ein paar Stunden und schmoren sie dann, bis sie zart sind. Danach schneiden wir sie in Stücke, spießen sie auf und glasieren sie. Sie sind ein tolles Share-Item für den Tisch.“

Ein weiterer langjähriger Big Green Egg-Anhänger, Todd Mussman, der Koch und Miteigentümer von Muss & Turner's in Smyrna, verwendet ihn zum Grillen und Räuchern mehrerer Menüpunkte. Aber an einem Ort, der als „Deli bei Tag und Bistro bei Nacht“ bekannt ist, sind Sandwiches Dauerbrenner.

„Als wir 2005 eröffneten, war ich schon ein Big Green Egg-Typ“, sagt Mussman. „Ich habe es wirklich geliebt und dachte, ich würde gerne in einem Restaurant mit diesem Ding kochen, weil es wirklich einen großartigen Geschmack erzeugt. Wir verwenden es also seit 13 Jahren. Wir halten eine XL auf der Linie unter der Haube und wir haben eine 2XL vorne.“

Auf der Mittagskarte steht The Funky Chicken, eine gesalzene, mit Big Green Egg gegrillte Hähnchenbrust mit Nueskes Speck, Provolone-Käse und Trüffel-Aioli.

„Es ist irgendwie eine lustige Geschichte, wie eine entstanden ist“, sagt Mussman. „Ich habe es für einen funky Käsewettbewerb erfunden und den Wettbewerb gewonnen. Aber jetzt machen wir es mit Provolone, was irgendwie funky ist, und einer Trüffel-Aioli, die auch funky ist. Es ist ein wirklich einfaches Sandwich und eines unserer beliebtesten. Es ist auch etwas, das mit Ihrem eigenen Big Green Egg ganz einfach auf Ihrer eigenen Veranda nachgebaut werden kann.“

The Burger ist sowohl auf der Mittags- als auch auf der Abendkarte ein fester Bestandteil der Speisekarte und bietet ein Big Green Egg-gegrilltes Rindfleisch-Patty mit Grasfutter, geröstete Poblano-Paprikaschoten, geschmolzener weißer Cheddar-Käse, rote Zwiebeln und Koriander-Aioli.

„Wir haben fast seit unserer Eröffnung eine Version des Burgers“, sagt Mussman. „Aber diese Version hat sich bewährt, deshalb heißt sie The Burger. Es ist das einzige, das wir haben, und ich liebe das Geschmacksprofil im Südwesten. Diese Aromen mit dem auf Holzkohle gekochten Rindfleisch sind so gut und jeder scheint es zu lieben.

„Ich glaube wirklich, dass, wenn ich eine Flagge in den Sand stecken und auf einem Hügel sterben würde, es wäre, diesen Burger auf einem Big Green Egg zu kochen. Ich würde es einfach nicht anders machen."

Diese Rezepte für das Big Green Egg der Köche Todd Mussman und Kevin Rathbun aus Atlanta veranschaulichen die Art von Gerichten, die sie für ihre Restaurants mit dem Grill kreieren. Die gute Nachricht für Hobbyköche ist, dass Sie die gleiche Art von rauchigem, würzigem Essen ganz einfach in Ihrem eigenen Garten duplizieren können.


Versuchen Sie, die Gerichte zuzubereiten, die die Köche von Atlanta auf dem Big Green Egg grillen

Seit 1974, als Gründer Ed Fisher den Prototyp des Big Green Egg Stores in Atlanta eröffnete, war die Stadt die Achse für die Entwicklung des alten Steingut-Holzkohlegrills im Kamado-Stil.

Heutzutage sind Eier überall – produziert in sieben Größen, von Mini bis 2XL, und in mehr als 50 Ländern erhältlich, mit Hunderten von Zubehörteilen, um die Leidenschaften der eingefleischtesten Big Green Eggheads zu befriedigen.

Aber zusätzlich zu der ständig wachsenden Zahl von Hinterhof-Enthusiasten sind Köche einige der bemerkenswertesten Eierbenutzer geworden, die die Grills in Restaurantküchen verwenden, um allen Arten von Gerichten Rauch und Geschmack zu verleihen.

Tatsächlich sind die Restaurants von Big Green Egg Culinary Partner auf der Website des Unternehmens aufgeführt. Und es ist keine Überraschung, dass die Köche und Restaurants aus Atlanta mit den meisten Verbindungen vertreten sind, von Canoe und il Giallo Osteria & Bar bis hin zu Staplehouse und Wrecking Bar Brewpub.

„Es hat sich, wie vieles hier, durch Mundpropaganda entwickelt“, sagt Jodi Burson, Director of Brand Enhancement bei Big Green Egg.

„Wir scherzen und sagen, dass wir im Marketing viral waren, bevor das so war. Weil die Leute das Essen, das auf einem Ei im Hinterhof ihres Nachbarn kocht, riechen würden, sich über den Zaun beugten und danach fragten, würde diese Person ein Ei kaufen.

„Also passierte das Gleiche in Restaurants mit Köchen wie Kevin Rathbun, die zu Hause Fans des Eggs waren, und dachten dann: ‚Ich kann das auch in das Restaurant einarbeiten das Ei. Aber so viele Restaurants haben ein oder zwei Spezialitätengerichte, dass der Koch das Ei verwendet, wenn er diesen schönen Rauchgeschmack haben möchte.“

Als Early Adopter verwendet Rathbun Eier in seinen beiden Gourmetrestaurants Kevin Rathbun Steak in der Krog Street und KR SteakBar in Peachtree Hills. Und ja, seine japanischen BBQ Wagyu Short Ribs sind immer noch ein Favorit auf der Speisekarte des Rathbun Steak.

„Sie stehen wahrscheinlich seit sechs Jahren auf der Speisekarte und sind immer noch ein Verkaufsschlager“, sagt Rathbun. „Das Big Green Egg haben wir für viele Dinge verwendet. Wir räuchern viel Gemüse und manchmal räuchern wir Butter und Brühe, um sie anstelle von Speck in Gemüsezubereitungen zu verwenden. So bekommen wir Geschmack und Rauch in die Dinge.

„Wir haben das extra große Ei draußen und ich benutze es einfach gerne. Ich beschäftige mich schon so lange mit ihnen und ich mag das Produkt einfach. Wir räuchern die Short Ribs auf dem Big Green Egg für ein paar Stunden und schmoren sie dann, bis sie zart sind. Danach schneiden wir sie in Stücke, spießen sie auf und glasieren sie. Sie sind ein tolles Share-Item für den Tisch.“

Ein weiterer langjähriger Big Green Egg-Anhänger, Todd Mussman, der Koch und Miteigentümer von Muss & Turner's in Smyrna, verwendet ihn zum Grillen und Räuchern mehrerer Menüpunkte. Aber an einem Ort, der als „Deli bei Tag und Bistro bei Nacht“ bekannt ist, sind Sandwiches Dauerbrenner.

„Als wir 2005 eröffneten, war ich schon ein Big Green Egg-Typ“, sagt Mussman. „Ich habe es wirklich geliebt und dachte, ich würde gerne in einem Restaurant mit diesem Ding kochen, weil es wirklich einen großartigen Geschmack erzeugt. Wir verwenden es also seit 13 Jahren. Wir halten eine XL auf der Linie unter der Haube und wir haben eine 2XL vorne.“

Auf der Mittagskarte steht The Funky Chicken, eine gesalzene, mit Big Green Egg gegrillte Hähnchenbrust mit Nueskes Speck, Provolone-Käse und Trüffel-Aioli.

„Es ist irgendwie eine lustige Geschichte, wie eine entstanden ist“, sagt Mussman. „Ich habe es für einen funky Käsewettbewerb erfunden und den Wettbewerb gewonnen. Aber jetzt machen wir es mit Provolone, was irgendwie funky ist, und einer Trüffel-Aioli, die auch funky ist. Es ist ein wirklich einfaches Sandwich und eines unserer beliebtesten. Es ist auch etwas, das mit Ihrem eigenen Big Green Egg ganz einfach auf Ihrer eigenen Veranda nachgebaut werden kann.“

The Burger ist sowohl auf der Mittags- als auch auf der Abendkarte ein Dauerbrenner und bietet ein Big Green Egg-gegrilltes Rindfleisch-Patty aus Gras gefüttert, mit gerösteten Poblano-Paprikaschoten, geschmolzenem weißem Cheddar-Käse, roten Zwiebeln und Koriander-Aioli.

„Wir haben fast seit unserer Eröffnung eine Version des Burgers“, sagt Mussman. „Aber diese Version hat sich bewährt, deshalb heißt sie The Burger. Es ist das einzige, das wir haben, und ich liebe das Geschmacksprofil im Südwesten. Diese Aromen mit dem auf Holzkohle gekochten Rindfleisch sind so gut und jeder scheint es zu lieben.

„Ich glaube wirklich, dass, wenn ich eine Flagge in den Sand stecken und auf einem Hügel sterben würde, es wäre, diesen Burger auf einem Big Green Egg zu kochen. Ich würde es einfach nicht anders machen."

Diese Rezepte für das Big Green Egg der Köche Todd Mussman und Kevin Rathbun aus Atlanta veranschaulichen die Art von Gerichten, die sie für ihre Restaurants mit dem Grill kreieren. Die gute Nachricht für Hobbyköche ist, dass Sie die gleiche Art von rauchigem, würzigem Essen ganz einfach in Ihrem eigenen Garten duplizieren können.


Versuchen Sie, die Gerichte zuzubereiten, die die Köche von Atlanta auf dem Big Green Egg grillen

Seit 1974, als Gründer Ed Fisher den Prototyp des Big Green Egg Stores in Atlanta eröffnete, war die Stadt die Achse für die Entwicklung des alten Steingut-Holzkohlegrills im Kamado-Stil.

Heutzutage sind Eier überall – produziert in sieben Größen, von Mini bis 2XL, und in mehr als 50 Ländern erhältlich, mit Hunderten von Zubehörteilen, um die Leidenschaften der eingefleischtesten Big Green Eggheads zu befriedigen.

Aber zusätzlich zu der ständig wachsenden Zahl von Hinterhof-Enthusiasten sind Köche einige der bemerkenswertesten Eierbenutzer geworden, die die Grills in Restaurantküchen verwenden, um allen Arten von Gerichten Rauch und Geschmack zu verleihen.

Tatsächlich sind die Restaurants von Big Green Egg Culinary Partner auf der Website des Unternehmens aufgeführt. Und es ist keine Überraschung, dass die Köche und Restaurants aus Atlanta mit den meisten Verbindungen vertreten sind, von Canoe und il Giallo Osteria & Bar bis hin zu Staplehouse und Wrecking Bar Brewpub.

„Es hat sich, wie vieles hier, durch Mundpropaganda entwickelt“, sagt Jodi Burson, Director of Brand Enhancement bei Big Green Egg.

„Wir scherzen und sagen, dass wir im Marketing viral waren, bevor das so war. Weil die Leute das Essen, das auf einem Ei im Hinterhof ihres Nachbarn kocht, riechen würden, sich über den Zaun beugten und danach fragten, würde diese Person ein Ei kaufen gehen.

„Also passierte das Gleiche in Restaurants mit Köchen wie Kevin Rathbun, die zu Hause Fans des Eggs waren, und dachten dann: ‚Das kann ich auch ins Restaurant einarbeiten das Ei. Aber so viele Restaurants haben ein oder zwei Spezialitätengerichte, dass der Koch das Ei verwendet, wenn er diesen schönen Rauchgeschmack haben möchte.“

Als Early Adopter verwendet Rathbun Eier in seinen beiden Gourmetrestaurants Kevin Rathbun Steak in der Krog Street und KR SteakBar in Peachtree Hills. Und ja, seine japanischen BBQ Wagyu Short Ribs sind immer noch ein Favorit auf der Speisekarte des Rathbun Steak.

„Sie stehen wahrscheinlich seit sechs Jahren auf der Speisekarte und sind immer noch ein Verkaufsschlager“, sagt Rathbun. „Das Big Green Egg haben wir für viele Dinge verwendet. Wir räuchern viel Gemüse und manchmal räuchern wir Butter und Brühe, um sie anstelle von Speck in Gemüsezubereitungen zu verwenden. So bekommen wir Geschmack und Rauch in die Dinge.

„Wir haben das extra große Ei draußen und ich benutze es einfach gerne. Ich beschäftige mich schon so lange mit ihnen und ich mag das Produkt einfach. Wir räuchern die Short Ribs auf dem Big Green Egg für ein paar Stunden und schmoren sie dann, bis sie zart sind. Danach schneiden wir sie in Stücke, spießen sie auf und glasieren sie. Sie sind ein tolles Share-Item für den Tisch.“

Ein weiterer langjähriger Big Green Egg-Anhänger, Todd Mussman, der Koch und Miteigentümer von Muss & Turner's in Smyrna, verwendet ihn zum Grillen und Räuchern mehrerer Menüpunkte. Aber an einem Ort, der als „Deli bei Tag und Bistro bei Nacht“ bekannt ist, sind Sandwiches Dauerbrenner.

„Als wir 2005 eröffneten, war ich schon ein Big Green Egg-Typ“, sagt Mussman. „Ich habe es wirklich geliebt und dachte, ich würde gerne in einem Restaurant mit diesem Ding kochen, weil es wirklich einen großartigen Geschmack erzeugt. Wir verwenden es also seit 13 Jahren. Wir halten eine XL auf der Linie unter der Haube und wir haben eine 2XL vorne.“

Auf der Mittagskarte steht The Funky Chicken, eine gesalzene, mit Big Green Egg gegrillte Hähnchenbrust mit Nueske-Speck, Provolone-Käse und Trüffel-Aioli.

„Es ist irgendwie eine lustige Geschichte, wie eine entstanden ist“, sagt Mussman. „Ich habe es für einen funky Käsewettbewerb erfunden und den Wettbewerb gewonnen. Aber jetzt machen wir es mit Provolone, was irgendwie funky ist, und einer Trüffel-Aioli, die auch funky ist. Es ist ein wirklich einfaches Sandwich und eines unserer beliebtesten. Es ist auch etwas, das mit Ihrem eigenen Big Green Egg ganz einfach auf Ihrer eigenen Veranda nachgebaut werden kann.“

The Burger ist sowohl auf der Mittags- als auch auf der Abendkarte ein Dauerbrenner und bietet ein Big Green Egg-gegrilltes Rindfleisch-Patty aus Gras gefüttert, mit gerösteten Poblano-Paprikaschoten, geschmolzenem weißem Cheddar-Käse, roten Zwiebeln und Koriander-Aioli.

„Wir haben fast seit unserer Eröffnung eine Version des Burgers“, sagt Mussman. „Aber diese Version hat sich bewährt, deshalb heißt sie The Burger. Es ist das einzige, das wir haben, und ich liebe das Geschmacksprofil im Südwesten. Diese Aromen mit dem auf Holzkohle gekochten Rindfleisch sind so gut und jeder scheint es zu lieben.

„Ich glaube wirklich, dass, wenn ich eine Flagge in den Sand stecken und auf einem Hügel sterben würde, es wäre, diesen Burger auf einem Big Green Egg zu kochen. Ich würde es einfach nicht anders machen."

Diese Rezepte für das Big Green Egg der Köche Todd Mussman und Kevin Rathbun aus Atlanta veranschaulichen die Art von Gerichten, die sie für ihre Restaurants mit dem Grill kreieren. Die gute Nachricht für Hobbyköche ist, dass Sie die gleiche Art von rauchigem, würzigem Essen ganz einfach in Ihrem eigenen Garten duplizieren können.


Versuchen Sie, die Gerichte zuzubereiten, die die Köche von Atlanta auf dem Big Green Egg grillen

Seit 1974, als Gründer Ed Fisher den Prototyp des Big Green Egg Stores in Atlanta eröffnete, war die Stadt die Achse für die Entwicklung des alten Steingut-Holzkohlegrills im Kamado-Stil.

Heutzutage sind Eier überall – produziert in sieben Größen, von Mini bis 2XL, und in mehr als 50 Ländern erhältlich, mit Hunderten von Zubehörteilen, um die Leidenschaften der eingefleischtesten Big Green Eggheads zu befriedigen.

Aber zusätzlich zu der ständig wachsenden Zahl von Hinterhof-Enthusiasten sind Köche einige der bemerkenswertesten Eierbenutzer geworden, die die Grills in Restaurantküchen verwenden, um allen Arten von Gerichten Rauch und Geschmack zu verleihen.

Tatsächlich sind die Restaurants von Big Green Egg Culinary Partner auf der Website des Unternehmens aufgeführt. Und es ist keine Überraschung, dass die Köche und Restaurants aus Atlanta mit den meisten Verbindungen vertreten sind, von Canoe und il Giallo Osteria & Bar bis hin zu Staplehouse und Wrecking Bar Brewpub.

„Es hat sich, wie vieles hier, durch Mundpropaganda entwickelt“, sagt Jodi Burson, Director of Brand Enhancement bei Big Green Egg.

„Wir scherzen und sagen, dass wir im Marketing viral waren, bevor das so war. Weil die Leute das Essen, das auf einem Ei im Hinterhof ihres Nachbarn kocht, riechen würden, sich über den Zaun beugten und danach fragten, würde diese Person ein Ei kaufen gehen.

„Also passierte das Gleiche in Restaurants mit Köchen wie Kevin Rathbun, die zu Hause Fans des Eggs waren, und dachten dann: ‚Das kann ich auch ins Restaurant einarbeiten das Ei. Aber so viele Restaurants haben ein oder zwei Spezialitätengerichte, dass der Koch das Ei verwendet, wenn er diesen schönen Rauchgeschmack haben möchte.“

Als Early Adopter verwendet Rathbun Eier in seinen beiden Gourmetrestaurants Kevin Rathbun Steak in der Krog Street und KR SteakBar in Peachtree Hills. Und ja, seine japanischen BBQ Wagyu Short Ribs sind immer noch ein Favorit auf der Speisekarte des Rathbun Steak.

„Sie stehen wahrscheinlich seit sechs Jahren auf der Speisekarte und sind immer noch ein Verkaufsschlager“, sagt Rathbun. „Das Big Green Egg haben wir für viele Dinge verwendet. Wir räuchern viel Gemüse und manchmal räuchern wir Butter und Brühe, um sie anstelle von Speck in Gemüsezubereitungen zu verwenden. So bekommen wir Geschmack und Rauch in die Dinge.

„Wir haben das extra große Ei draußen und ich benutze es einfach gerne. Ich beschäftige mich schon so lange mit ihnen und ich mag das Produkt einfach. Wir räuchern die Short Ribs auf dem Big Green Egg für ein paar Stunden und schmoren sie dann, bis sie zart sind. Danach schneiden wir sie in Stücke, spießen sie auf und glasieren sie. Sie sind ein tolles Share-Item für den Tisch.“

Ein weiterer langjähriger Big Green Egg-Anhänger, Todd Mussman, der Koch und Miteigentümer von Muss & Turner's in Smyrna, verwendet ihn zum Grillen und Räuchern mehrerer Menüpunkte. But at a place known as a “deli by day and bistro by night,” sandwiches are perennial best-sellers.

“When we first opened in 2005, I was already a Big Green Egg guy,” Mussman says. “I really loved it, and I thought I’d love to cook on this thing in a restaurant, because it really produces a great flavor. So we’ve been using it for 13 years. We keep an XL on the line under the hood, and we have a 2XL out front.”

On the lunch menu, The Funky Chicken is a brined, Big Green Egg-grilled chicken breast, with Nueske’s bacon, provolone cheese and truffle aioli.

“It’s kind of a funny story, the way that one came about,” Mussman says. “I invented it for a funky cheese contest, and I did win the contest. But now we do it with provolone, which is kind of funky, and a truffle aioli, which is funky, too. It’s a really simple sandwich, and one of our most popular. It’s also something that’s really easy to recreate on your own back porch with your own Big Green Egg.”

A forever item on both the lunch and dinner menus, The Burger features a Big Green Egg-grilled grass-fed beef patty, with roasted poblano peppers, melted white cheddar cheese, red onion, cilantro aioli.

“We’ve had a version of the burger almost since we opened,” Mussman says. “But this version has stood the test of time, which is why it’s called The Burger. It’s the only one we have, and I really love the Southwest-stye flavor profile. Those flavors with the beef cooked on the charcoal is so good, and everybody seems to love it.

“I really believe that if there was anything I would put a flag in the sand and die on top of a hill over, it would be cooking that burger on a Big Green Egg. I just wouldn’t do it any other way.”

These recipes for the Big Green Egg from Atlanta chefs Todd Mussman and Kevin Rathbun illustrate the kinds of dishes they’re creating for their restaurants using the grill. The good news for home cooks is that you can easily duplicate the same kind of smoky, flavorful food in your own backyard.


Try making the dishes Atlanta chefs are grilling on the Big Green Egg

Since 1974, when founder Ed Fisher opened the prototype Big Green Egg store in Atlanta, the city has been the axis mundi for the evolution of the ancient earthenware kamado-style charcoal grill.

Nowadays, Eggs are everywhere — produced in seven sizes, from mini to 2XL, and available in more than 50 countries, with hundreds of accessories to satisfy the passions of the most die-hard of Big Green Eggheads.

But in addition to the ever-growing number of backyard enthusiasts, chefs have become some of most notable Egg users, utilizing the grills in restaurant kitchens to add smoke and flavor to all sorts of dishes.

In fact, Big Green Egg Culinary Partner restaurants are listed on the company’s website. And it’s no surprise that Atlanta chefs and restaurants are represented with the most links, from Canoe and il Giallo Osteria & Bar to Staplehouse and Wrecking Bar Brewpub.

“It evolved, like many things here, by word of mouth,” says Jodi Burson, the director of brand enhancement for Big Green Egg.

“We joke and say we were viral at marketing before that was a thing. Because people would smell food cooking on an Egg in their neighbor’s backyard and lean over the fence and ask about it, then that person would go buy an Egg.

“So the same thing started happening in restaurants with chefs like Kevin Rathbun, who were fans of the Egg at home, and then thought, ‘I can work this into the restaurant, as well.’ For years, he’s done beef short ribs on the Egg. But so many restaurants have a specialty dish or two that the chef uses the Egg for when they want that nice smoky flavor.”

As an early adopter, Rathbun uses Eggs at both of his fine-dining restaurants, Kevin Rathbun Steak on Krog Street, and KR SteakBar in Peachtree Hills. And, yes, his Japanese BBQ Wagyu Short Ribs is still a menu favorite at Rathbun Steak.

“They’ve probably been on the menu for six years, and they’re still a big seller,” Rathbun says. “The Big Green Egg is something we’ve used for a lot of things. We smoke a lot of vegetables, and sometimes we smoke butter and stock to use in vegetable preparations instead of bacon. It’s how we get flavor and smoke into things.

“We have the extra large Egg out back, and I just like to use it. I’ve been involved with them for such a long time, and I just like the product. We smoke the short ribs on the Big Green Egg for a couple of hours, then we braise them until they’re tender. After that, we cut them into chunks and skewer them and glaze them. They’re a great share item for the table.”

Another longtime Big Green Egg devotee, Todd Mussman, the chef and co-owner of Muss & Turner’s in Smyrna, uses it to grill and smoke multiple menu items. But at a place known as a “deli by day and bistro by night,” sandwiches are perennial best-sellers.

“When we first opened in 2005, I was already a Big Green Egg guy,” Mussman says. “I really loved it, and I thought I’d love to cook on this thing in a restaurant, because it really produces a great flavor. So we’ve been using it for 13 years. We keep an XL on the line under the hood, and we have a 2XL out front.”

On the lunch menu, The Funky Chicken is a brined, Big Green Egg-grilled chicken breast, with Nueske’s bacon, provolone cheese and truffle aioli.

“It’s kind of a funny story, the way that one came about,” Mussman says. “I invented it for a funky cheese contest, and I did win the contest. But now we do it with provolone, which is kind of funky, and a truffle aioli, which is funky, too. It’s a really simple sandwich, and one of our most popular. It’s also something that’s really easy to recreate on your own back porch with your own Big Green Egg.”

A forever item on both the lunch and dinner menus, The Burger features a Big Green Egg-grilled grass-fed beef patty, with roasted poblano peppers, melted white cheddar cheese, red onion, cilantro aioli.

“We’ve had a version of the burger almost since we opened,” Mussman says. “But this version has stood the test of time, which is why it’s called The Burger. It’s the only one we have, and I really love the Southwest-stye flavor profile. Those flavors with the beef cooked on the charcoal is so good, and everybody seems to love it.

“I really believe that if there was anything I would put a flag in the sand and die on top of a hill over, it would be cooking that burger on a Big Green Egg. I just wouldn’t do it any other way.”

These recipes for the Big Green Egg from Atlanta chefs Todd Mussman and Kevin Rathbun illustrate the kinds of dishes they’re creating for their restaurants using the grill. The good news for home cooks is that you can easily duplicate the same kind of smoky, flavorful food in your own backyard.


Try making the dishes Atlanta chefs are grilling on the Big Green Egg

Since 1974, when founder Ed Fisher opened the prototype Big Green Egg store in Atlanta, the city has been the axis mundi for the evolution of the ancient earthenware kamado-style charcoal grill.

Nowadays, Eggs are everywhere — produced in seven sizes, from mini to 2XL, and available in more than 50 countries, with hundreds of accessories to satisfy the passions of the most die-hard of Big Green Eggheads.

But in addition to the ever-growing number of backyard enthusiasts, chefs have become some of most notable Egg users, utilizing the grills in restaurant kitchens to add smoke and flavor to all sorts of dishes.

In fact, Big Green Egg Culinary Partner restaurants are listed on the company’s website. And it’s no surprise that Atlanta chefs and restaurants are represented with the most links, from Canoe and il Giallo Osteria & Bar to Staplehouse and Wrecking Bar Brewpub.

“It evolved, like many things here, by word of mouth,” says Jodi Burson, the director of brand enhancement for Big Green Egg.

“We joke and say we were viral at marketing before that was a thing. Because people would smell food cooking on an Egg in their neighbor’s backyard and lean over the fence and ask about it, then that person would go buy an Egg.

“So the same thing started happening in restaurants with chefs like Kevin Rathbun, who were fans of the Egg at home, and then thought, ‘I can work this into the restaurant, as well.’ For years, he’s done beef short ribs on the Egg. But so many restaurants have a specialty dish or two that the chef uses the Egg for when they want that nice smoky flavor.”

As an early adopter, Rathbun uses Eggs at both of his fine-dining restaurants, Kevin Rathbun Steak on Krog Street, and KR SteakBar in Peachtree Hills. And, yes, his Japanese BBQ Wagyu Short Ribs is still a menu favorite at Rathbun Steak.

“They’ve probably been on the menu for six years, and they’re still a big seller,” Rathbun says. “The Big Green Egg is something we’ve used for a lot of things. We smoke a lot of vegetables, and sometimes we smoke butter and stock to use in vegetable preparations instead of bacon. It’s how we get flavor and smoke into things.

“We have the extra large Egg out back, and I just like to use it. I’ve been involved with them for such a long time, and I just like the product. We smoke the short ribs on the Big Green Egg for a couple of hours, then we braise them until they’re tender. After that, we cut them into chunks and skewer them and glaze them. They’re a great share item for the table.”

Another longtime Big Green Egg devotee, Todd Mussman, the chef and co-owner of Muss & Turner’s in Smyrna, uses it to grill and smoke multiple menu items. But at a place known as a “deli by day and bistro by night,” sandwiches are perennial best-sellers.

“When we first opened in 2005, I was already a Big Green Egg guy,” Mussman says. “I really loved it, and I thought I’d love to cook on this thing in a restaurant, because it really produces a great flavor. So we’ve been using it for 13 years. We keep an XL on the line under the hood, and we have a 2XL out front.”

On the lunch menu, The Funky Chicken is a brined, Big Green Egg-grilled chicken breast, with Nueske’s bacon, provolone cheese and truffle aioli.

“It’s kind of a funny story, the way that one came about,” Mussman says. “I invented it for a funky cheese contest, and I did win the contest. But now we do it with provolone, which is kind of funky, and a truffle aioli, which is funky, too. It’s a really simple sandwich, and one of our most popular. It’s also something that’s really easy to recreate on your own back porch with your own Big Green Egg.”

A forever item on both the lunch and dinner menus, The Burger features a Big Green Egg-grilled grass-fed beef patty, with roasted poblano peppers, melted white cheddar cheese, red onion, cilantro aioli.

“We’ve had a version of the burger almost since we opened,” Mussman says. “But this version has stood the test of time, which is why it’s called The Burger. It’s the only one we have, and I really love the Southwest-stye flavor profile. Those flavors with the beef cooked on the charcoal is so good, and everybody seems to love it.

“I really believe that if there was anything I would put a flag in the sand and die on top of a hill over, it would be cooking that burger on a Big Green Egg. I just wouldn’t do it any other way.”

These recipes for the Big Green Egg from Atlanta chefs Todd Mussman and Kevin Rathbun illustrate the kinds of dishes they’re creating for their restaurants using the grill. The good news for home cooks is that you can easily duplicate the same kind of smoky, flavorful food in your own backyard.


Try making the dishes Atlanta chefs are grilling on the Big Green Egg

Since 1974, when founder Ed Fisher opened the prototype Big Green Egg store in Atlanta, the city has been the axis mundi for the evolution of the ancient earthenware kamado-style charcoal grill.

Nowadays, Eggs are everywhere — produced in seven sizes, from mini to 2XL, and available in more than 50 countries, with hundreds of accessories to satisfy the passions of the most die-hard of Big Green Eggheads.

But in addition to the ever-growing number of backyard enthusiasts, chefs have become some of most notable Egg users, utilizing the grills in restaurant kitchens to add smoke and flavor to all sorts of dishes.

In fact, Big Green Egg Culinary Partner restaurants are listed on the company’s website. And it’s no surprise that Atlanta chefs and restaurants are represented with the most links, from Canoe and il Giallo Osteria & Bar to Staplehouse and Wrecking Bar Brewpub.

“It evolved, like many things here, by word of mouth,” says Jodi Burson, the director of brand enhancement for Big Green Egg.

“We joke and say we were viral at marketing before that was a thing. Because people would smell food cooking on an Egg in their neighbor’s backyard and lean over the fence and ask about it, then that person would go buy an Egg.

“So the same thing started happening in restaurants with chefs like Kevin Rathbun, who were fans of the Egg at home, and then thought, ‘I can work this into the restaurant, as well.’ For years, he’s done beef short ribs on the Egg. But so many restaurants have a specialty dish or two that the chef uses the Egg for when they want that nice smoky flavor.”

As an early adopter, Rathbun uses Eggs at both of his fine-dining restaurants, Kevin Rathbun Steak on Krog Street, and KR SteakBar in Peachtree Hills. And, yes, his Japanese BBQ Wagyu Short Ribs is still a menu favorite at Rathbun Steak.

“They’ve probably been on the menu for six years, and they’re still a big seller,” Rathbun says. “The Big Green Egg is something we’ve used for a lot of things. We smoke a lot of vegetables, and sometimes we smoke butter and stock to use in vegetable preparations instead of bacon. It’s how we get flavor and smoke into things.

“We have the extra large Egg out back, and I just like to use it. I’ve been involved with them for such a long time, and I just like the product. We smoke the short ribs on the Big Green Egg for a couple of hours, then we braise them until they’re tender. After that, we cut them into chunks and skewer them and glaze them. They’re a great share item for the table.”

Another longtime Big Green Egg devotee, Todd Mussman, the chef and co-owner of Muss & Turner’s in Smyrna, uses it to grill and smoke multiple menu items. But at a place known as a “deli by day and bistro by night,” sandwiches are perennial best-sellers.

“When we first opened in 2005, I was already a Big Green Egg guy,” Mussman says. “I really loved it, and I thought I’d love to cook on this thing in a restaurant, because it really produces a great flavor. So we’ve been using it for 13 years. We keep an XL on the line under the hood, and we have a 2XL out front.”

On the lunch menu, The Funky Chicken is a brined, Big Green Egg-grilled chicken breast, with Nueske’s bacon, provolone cheese and truffle aioli.

“It’s kind of a funny story, the way that one came about,” Mussman says. “I invented it for a funky cheese contest, and I did win the contest. But now we do it with provolone, which is kind of funky, and a truffle aioli, which is funky, too. It’s a really simple sandwich, and one of our most popular. It’s also something that’s really easy to recreate on your own back porch with your own Big Green Egg.”

A forever item on both the lunch and dinner menus, The Burger features a Big Green Egg-grilled grass-fed beef patty, with roasted poblano peppers, melted white cheddar cheese, red onion, cilantro aioli.

“We’ve had a version of the burger almost since we opened,” Mussman says. “But this version has stood the test of time, which is why it’s called The Burger. It’s the only one we have, and I really love the Southwest-stye flavor profile. Those flavors with the beef cooked on the charcoal is so good, and everybody seems to love it.

“I really believe that if there was anything I would put a flag in the sand and die on top of a hill over, it would be cooking that burger on a Big Green Egg. I just wouldn’t do it any other way.”

These recipes for the Big Green Egg from Atlanta chefs Todd Mussman and Kevin Rathbun illustrate the kinds of dishes they’re creating for their restaurants using the grill. The good news for home cooks is that you can easily duplicate the same kind of smoky, flavorful food in your own backyard.


Try making the dishes Atlanta chefs are grilling on the Big Green Egg

Since 1974, when founder Ed Fisher opened the prototype Big Green Egg store in Atlanta, the city has been the axis mundi for the evolution of the ancient earthenware kamado-style charcoal grill.

Nowadays, Eggs are everywhere — produced in seven sizes, from mini to 2XL, and available in more than 50 countries, with hundreds of accessories to satisfy the passions of the most die-hard of Big Green Eggheads.

But in addition to the ever-growing number of backyard enthusiasts, chefs have become some of most notable Egg users, utilizing the grills in restaurant kitchens to add smoke and flavor to all sorts of dishes.

In fact, Big Green Egg Culinary Partner restaurants are listed on the company’s website. And it’s no surprise that Atlanta chefs and restaurants are represented with the most links, from Canoe and il Giallo Osteria & Bar to Staplehouse and Wrecking Bar Brewpub.

“It evolved, like many things here, by word of mouth,” says Jodi Burson, the director of brand enhancement for Big Green Egg.

“We joke and say we were viral at marketing before that was a thing. Because people would smell food cooking on an Egg in their neighbor’s backyard and lean over the fence and ask about it, then that person would go buy an Egg.

“So the same thing started happening in restaurants with chefs like Kevin Rathbun, who were fans of the Egg at home, and then thought, ‘I can work this into the restaurant, as well.’ For years, he’s done beef short ribs on the Egg. But so many restaurants have a specialty dish or two that the chef uses the Egg for when they want that nice smoky flavor.”

As an early adopter, Rathbun uses Eggs at both of his fine-dining restaurants, Kevin Rathbun Steak on Krog Street, and KR SteakBar in Peachtree Hills. And, yes, his Japanese BBQ Wagyu Short Ribs is still a menu favorite at Rathbun Steak.

“They’ve probably been on the menu for six years, and they’re still a big seller,” Rathbun says. “The Big Green Egg is something we’ve used for a lot of things. We smoke a lot of vegetables, and sometimes we smoke butter and stock to use in vegetable preparations instead of bacon. It’s how we get flavor and smoke into things.

“We have the extra large Egg out back, and I just like to use it. I’ve been involved with them for such a long time, and I just like the product. We smoke the short ribs on the Big Green Egg for a couple of hours, then we braise them until they’re tender. After that, we cut them into chunks and skewer them and glaze them. They’re a great share item for the table.”

Another longtime Big Green Egg devotee, Todd Mussman, the chef and co-owner of Muss & Turner’s in Smyrna, uses it to grill and smoke multiple menu items. But at a place known as a “deli by day and bistro by night,” sandwiches are perennial best-sellers.

“When we first opened in 2005, I was already a Big Green Egg guy,” Mussman says. “I really loved it, and I thought I’d love to cook on this thing in a restaurant, because it really produces a great flavor. So we’ve been using it for 13 years. We keep an XL on the line under the hood, and we have a 2XL out front.”

On the lunch menu, The Funky Chicken is a brined, Big Green Egg-grilled chicken breast, with Nueske’s bacon, provolone cheese and truffle aioli.

“It’s kind of a funny story, the way that one came about,” Mussman says. “I invented it for a funky cheese contest, and I did win the contest. But now we do it with provolone, which is kind of funky, and a truffle aioli, which is funky, too. It’s a really simple sandwich, and one of our most popular. It’s also something that’s really easy to recreate on your own back porch with your own Big Green Egg.”

A forever item on both the lunch and dinner menus, The Burger features a Big Green Egg-grilled grass-fed beef patty, with roasted poblano peppers, melted white cheddar cheese, red onion, cilantro aioli.

“We’ve had a version of the burger almost since we opened,” Mussman says. “But this version has stood the test of time, which is why it’s called The Burger. It’s the only one we have, and I really love the Southwest-stye flavor profile. Those flavors with the beef cooked on the charcoal is so good, and everybody seems to love it.

“I really believe that if there was anything I would put a flag in the sand and die on top of a hill over, it would be cooking that burger on a Big Green Egg. I just wouldn’t do it any other way.”

These recipes for the Big Green Egg from Atlanta chefs Todd Mussman and Kevin Rathbun illustrate the kinds of dishes they’re creating for their restaurants using the grill. The good news for home cooks is that you can easily duplicate the same kind of smoky, flavorful food in your own backyard.


Schau das Video: Mitarbeitergespräch führen: Die 7 besten Tipps + Mitarbeitergespräch Rollenspiel, Beispiel (Kann 2022).


Bemerkungen:

  1. Emesto

    Ich denke, dass Fehler gemacht werden. Ich schlage vor, darüber zu diskutieren. Schreib mir per PN, es spricht mit dir.

  2. Brandyn

    Meiner Meinung nach liegen Sie falsch. Ich bin sicher. Ich kann meine Position verteidigen. Schicken Sie mir eine PN per PN, wir besprechen das.

  3. Adrik

    Tut mir leid für den Eingreifen, aber Sie konnten nicht ein wenig mehr Informationen geben.

  4. JoJojind

    Es stimmt zu, ziemlich nützlicher Ausdruck

  5. Igorr

    Ja, das dachte ich auch.

  6. Kado

    Ich bin versichert, was ist es - ein falscher Weg.



Eine Nachricht schreiben